Freitag, 27. November 2009

Digitale Zeitschriftenarchiv der Schweiz - retro.seals.ch

retro.seals.ch: 1 Million Zeitschriftenseiten im Internet

Das grösste digitale Zeitschriftenarchiv der Schweiz enthält über 1 Million Seiten. Das Portal retro.seals.ch bietet im Internet Zeitschriften aus den verschiedensten Fachgebieten an. Es handelt sich derzeit um mehr als 50 Zeitschriften samt ihren Vorgänger- und Nachfolgetiteln. Die wissenschaftlichen Schweizer Zeitschriften sind weltweit und grösstenteils uneingeschränkt nutzbar.

Retro.seals.ch deckt eine Vielfalt an Fachgebieten ab: Ingenieure werden gleichermassen fündig wie Historiker oder Mathematiker. Die Schweizerische Bauzeitung mit ihrer Nachfolgerin Téc 21 ist ebenso vorhanden wie die Botanica Helvetica oder Der Schweizer Geograph. Das älteste Heft erschien 1836, das neuste ist wenige Monate alt.

Die digitalisierten Zeitschriften zeichnen sich durch optimale Suchmöglichkeiten aus. So können tausende Zeitschriftenseiten dank der Volltextsuche auf bestimmte Begriffe hin durchsucht werden. Gleichzeitig lassen sich die einzelnen Hefte und Jahrgänge virtuell durchblättern und auf Wunsch einzelne Artikel oder Seiten im PDF-Format herunterladen. Auch das Browsen nach Autor oder Erscheinungsjahr ist möglich.

Das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken und die ETH-Bibliothek digitalisieren die Zeitschriften in Kooperation mit verschiedenen Partnern aus Verlagen und Bibliotheken. Die Kosten teilen sich das Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken, die ETH-Bibliothek Zürich sowie das Innovations- und Kooperationsprojekt „E-lib.ch: Elektronische Bibliothek Schweiz“. Hinzu kommen Beiträge der jeweils beteiligten Partner.

Das Portal wird in Zusammenarbeit mit Verlagen und weiteren Partnern stetig zu einem nationalen Zeitschriftenportal ausgebaut. Bis zum Ende des Projekts im Jahr 2011 werden über 20 weitere Zeitschriften hinzukommen.

Links

http://retro.seals.ch

http://lib.consortium.ch

http://www.e-lib.ch

www.ethbib.ethz.ch

(Beitrag via Swisslib von Yvonne Inden - ETH-Bibliothek / Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken)