Sonntag, 23. September 2012

Soziale Netzwerke im Unterricht?

Wie heikel die Nutzung von Facebook im Unterricht sein kann, zeigt der Spiegel-Online-Artikel "Soziale Netzwerke - Schulleiterin tappt in Facebook-Falle" vom 21. Juni 2012. Nicht alle Eltern waren bereit, Fotos von ihren Kindern für die Dokumentation einer gesponserten Unterrichtsstunde mit einem Geschichtenerzähler auf Facebook posten zu lassen. Die Eltern legten Wert auf den Schutz der Privatssphäre. Die betroffenen Kinder wurden daraufhin vom Unterricht ausgeschlossen. Im Nachhinein zeigte sich die Schulleiterin reuig, denn in diesem Beispiel war sie sich nicht bewusst, welche Auswirkungen dieser Facebook-Einsatz haben könnte.

Auch Martin Kurz nutzt Facebook in seinem Mathematik-Unterricht, wie er auf der diesjährigen Re:publika in Berlin vorstellte. Dabei achtet er allerdings darauf, dass keine Schüler ausgeschlossen werden. Das heisst, auch wenn sie nicht seiner Facebook-Gruppe beitreten, erhalten sie trotzdem über andere eLearning-Kanäle alle relevanten Infos zu seinen Unterrichtsstunden.

Der Umgang mit Facebook im Unterricht muss gelernt werden, wie in Deutschland Lehrerverbände fordern. Doch wie kann man dies praktisch umsetzen? Die Bundeszentrale für politische Arbeit hat dazu Unterrichtsmaterialien bereit gestellt. Dabei soll der Umgang mit dem bekanntesten sozialen Netzwerk ohne erhobenden Zeigefinder sensibilisiert werden.

Als Alternative zu Facebook bietet sich für den Unterricht zum Umgang mit Sozialen Netzwerken aber auch Edmodo an. Edmodo wurde eigens für den Gebrauch im Unterricht entwickelt. Matthias Heil stellt in seiner Präsentation die einzelnen Funktionen vor. Der Vorteil von Edmodo ist, dass die Kursteilnehmenden ausnahmslos mit der Lehrkraft bzw. den anderen Kursteilnehmenden kommunizieren. Der jeweilige Kurs findet somit in einer geschützten Privatsphäre statt.

Links zu den Präsentationen.
Facebook und Schule: Facebook-Gruppen für den Unterricht 
BpB: Unterrichtseinheit "Facebook - mit Chancen und Risiken bewusst umgehen" 
Edmodo - Facebook für die Schule - nur viel besser

Soziale Netzwerke.
Facebook
Edmodo

Kommentare:

Recherchemeisterin hat gesagt…

Ist Moodle nicht auch ein solches Angebot - es wird an der Schule meiner Kidner genutzt; leider weiß ich nicht mehr darüber, da es in den Klassen meiner Kinder bisher nicht zum Einsatz kam.

Blog4Search hat gesagt…

Moodle ist, wie Ilias ein klassisches Learning Management System (LMS), das häufig an Schulen und Universitäten verwendet wird. Die Diskussion der Nutzung von Facebook im Unterricht bzw. in Kursen als LMS geht über die rein technische Anwendung eines solchen Tools im Unterricht hinaus. Hier stellen sich z.B. viele rechtliche Fragen zu Urheberrecht, Datenschutz, Persönlichkeitsrecht, Markenrecht usw. Jeder der Facebook in der Lehre einsetzen will, muss sich dessen bewusst sein. Edmodo kann, da es Facebook sehr gleicht, eine Alternative sein, die diese Aspekte ebenfalls aufnimmt und zu gleich die Funktionen von Facebook in einem geschützten Rahmen darstellt.